Sie sind hier

Yeah – Bandabend!

Gespeichert von ws am/um 25. März 2018 - 12:26

„Was war das für ein schöner Abend!“ „Ich hatte richtig gute Laune, als ich nach Hause fuhr!“ „Mal abrocken in der Schule – hat voll Spaß gemacht!“ „Was für Talente wir hier haben!“ - Der Bandabend, ein voller Erfolg:

Er begann musikalisch ruhig und verhalten, doch schon bei „House of the Rising Sun“ startete die Band mit Joséphine Fröhlichs klarer und kräftiger Stimme langsam durch. Mit Merten Felgendreher (Vocals und Gitarre) performte ein nahezu echter Rock’n Roller auf der Bühne – fehlten nur noch Tolle, Staroutfit und dicke Ringe. Finn Fust (Vocals, Gitarre und Keyboard) zog die ersten Tänzer auf die Bühne und Zoe Becker zeigte eindrucksvoll, dass die Schulband auch „Punkrock kann“. Stilistisch völlig gegensätzlich drei sehr stimmungsvolle selbstgeschriebene Balladen Joséphines, von denen sie zwei solistisch mit ihrer Gitarre darbot. Dazu gehört Mut – der durch jubelnden Applaus belohnt wurde. Bei ihrem dritten Stück wurde sie von der Schulband mit einem Arrangement unterstützt, das bei der Intensivprobe Anfang März gemeinsam entwickelt wurde.

Am Schlagzeug gewohnt bescheiden, aber unglaublich feinfühlig und vielseitig Mattis Braun, das ideale treibende und groovende Fundament für alle Songs. Und ohne Lucas Chmielnik an der Gitarre, Tom Rudolf an Bass und Keyboard und Frau Schwitalla an Klavier und Bass wären Band und Sound nicht denkbar.

Abgewechselt hat sich die Schulband mit der Band „NoorRock“ aus Karby, die launigen, „gereifteren“ Deutschrock bot und Tänzer und Publikum begeisterte.

Der Bandabend: Ein voller Erfolg!

(Beland)